Das Oktoberfeuer im KGV “Ostende” e. V. unter Corona Bedingungen

Das Oktoberfeuer im KGV "Ostende" e.V. war auch in diesem Jahr eine beliebte Veranstaltung - Fotos: Peter Seyfahrt

In unserem Kleingärtnerverein „Ostende“ sind viele Veranstaltungen durch die Corona-Pandemie ausgefallen. Doch ganz aufgeben wollten nicht aufgeben, deshalb hatte unser Vorstand für den 10.10.2020 beschlossen, eine Veranstaltung für unsere Gartenfreunde, die das ganze Jahr fleißig ihre Gärten gepflegt und gewartet haben, zu organisieren.

Der Vorstand, unter der Leitung von Holger Reißaus und dem Wirt Karsten Knebel, wurde ein Konzept, in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt, Polizei, Feuerwehr, Ordnungsamt, Amt für Umweltschutz, Stadtgrün und Gewässer erarbeite und vorgelegt. Das Konzept wurde als sicher erachtet und bewilligt. So haben wir alle notwendigen Voraussetzungen geschaffen. Viele Gartenfreunde haben dazu beigetragen, damit diese Veranstaltung zum Erfolg führte.

Wir organisierten eine Datenerfassung in der alle Teilnehmer in Listen registriert wurden. Obendrein bekam jeder ein rotes Armband. Abstand war durch entsprechende Sitzaufteilung gegeben, Wer seinen Platz verlassen wollte, etwa um Getränke oder Essen zu holen, musste einen Mund-Nasenschutz angelegen. Für das leibliche Wohl gab es Bratwurst, Spanferkel, Buletten, Steaks und vieles mehr. Auch der größte Durst konnte mit einer reichen Getränkeauswahl bekämpft werden.

blank

Zur Unterhaltung hatten wir einen Alleinunterhalter, Herrn „Florian Teller“, einen talentierten Akrobaten und Zauberkünstler, der bei allen anwesenden Besuchern für viel Heiterkeit sorgte. Um 18.00 Uhr wurde das Oktoberfeuer entfacht, und spendete den Gartenfreunden wohlige Wärme. Dafür wurde Holz von gefällten Bäumen direkt aus dem Verein verwendet. Zur Veranstaltung kamen 400 Gartenfreunde und Bürger aus der Umgebung. Damit konnten wir auch in „Corona Zeiten“ das Vereinsleben wiederbeleben.

Peter Seyfarth                                                                                

Print Friendly, PDF & Email

Weitere interessante Beiträge

blank

Endspurt für den BDG-Wissenschaftspreis

Der Bundeswettbewerb „Gärten im Städtebau“ 2022 nähert sich seinem Höhepunkt, der Preisverleihung am 19. November in Berlin. Gleichzeitig naht der Einsendeschluss für den BDG-Wissenschaftspreis, der 30. März 2023. Die 22…
blank

Mehrere Tausend Nachtfalter-Arten in Deutschland

Naturkundemuseum Leipzig ruft Bürgerinnen und Bürger dazu auf, beim Bioblitz 2022 mitzumachen und ihre Naturbeobachtungen zu melden Die Meldeplattform Observation.org und Projektpartner haben den Bioblitz 2022 gestartet, um naturkundlich Interessierte…