Feuerwanze und Co – NABU ruft zum Insektenzählen auf

Titel: Feuerwanze. Foto: NABU/H.May
Deutschlands größte Insektenzählung des NABU geht in die siebte Runde:
Vom 31. Mai bis 9. Juni Sechsbeiner zählen

Berlin/Leipzig – Ihr Name klingt gefährlich, doch den hat sie sich allein durch ihre schwarz-rote Färbung verdient. Die Feuerwanze ist ein richtiger Gartenhelfer, vertilgt Insekten- und Schneckeneier und kleine Samen und hilft dabei, die Anzahl der Gartenschädlinge in Schach zu halten.

Bei der diesjährigen Zählaktion Insektensommer soll es vor allem um die Freude am Entdecken der Natur gehen. Bei den rund 34.000 in Deutschland lebenden Insektenarten ist da schon die ein oder andere Überraschung vorprogrammiert.

Insekten spielen in unseren Ökosystemen eine enorme Rolle. “Mit der Zählaktion lenken wir den Blick einmal auf die stillen und kleinsten Mitlebewesen. Da lernt man eigentlich immer was dazu – und wer mitmacht, leistet sogar noch einen echten Beitrag zur Insektenforschung”, ermuntert Sachsens NABU-Vorsitzende Dr. Maria Vlaic. Genau hier setzt der Insektensommer an: Die Freude und der Spaß am Entdecken der Natur sowie eine bessere Artenkenntnis sollen auch für ein größeres Bewusstsein für diese faszinierenden Tiere sorgen.

Hinweis am Rande: Wer sich so richtig für Insekten interessiert, findet beim NABU-Arbeitskreis Entomologie viele Gleichgesinnte, mit denen er oder sie weiter forschen und auf Exkursionen gehen kann. Beim Insektensommer kann man sich dann schon mal kennenlernen.

Beobachten und Zählen kann jeder und fast überall: Garten, Balkon, Park, Wiese, Wald, Feld, Teich oder Bach. Das Beobachtungsgebiet sollte nicht größer als etwa zehn Meter in jede Richtung vom eigenen Standpunkt aus sein. Gezählt wird bis zu einer Stunde. Gemeldet werden die Beobachtungen per Online-Formular oder mit der kostenlosen Web-App NABU Insektensommer. Beide Meldewege sind unter www.insektensommer.de zu finden.

Die Feuerwanze ist auch über die Grenzen Deutschlands hinaus in Europa verbreitetet. Es liegt also nahe, dass auch der Schutz von Insekten ein Thema ist, das keine Grenzen kennt. Deshalb ist es gerade jetzt wichtig, auf die Zusammenhänge zwischen Naturschutz und der Europawahl aufmerksam zu machen, die am 9. Juni –dem zweiten Zählwochenende – stattfindet. Die Wahl hat großen Einfluss darauf, wie in Zukunft Biodiversität und damit auch die enorm wichtige Artenvielfalt der Insekten geschützt und beispielsweise eine nachhaltige Landwirtschaft gefördert wird.

2024 hat die Aktion wieder prominente Unterstützung durch die NABU-Insektenbotschafter: Schauspielerin Dr. Maria Furtwängler, die Moderatoren Ruth Moschner und Ralf Caspers, der forensische Entomologe Dr. Mark Benecke und die Schriftstellerin und Wissenschaftsjournalistin Jasmin Schreiber rufen zum Mitzählen auf. Garten-Influencer Robinga Schnögel unterstützt die Aktion ebenso wie die bekannte Figur Biene Maja und ihre Freunde http://www.diebienemaja-bienenschutz.de.

Auch das Quizduell, ein interaktives Quizspiel, unterstützt den Insektensommer 2024 mit einem eigenen, kostenlosen Insekten-Sonderquiz. Mit einer eigenen TV-Show in Deutschland und über 100 Millionen Downloads ist Quizduell das führende mobile Trivia-Game in Europa.

Der Insektensommer ist eine Gemeinschaftsaktion von NABU und LBV. Die Daten der Zählaktion werden in Zusammenarbeit mit der Meldeplattform www.NABU-naturgucker.de erfasst. Die Ergebnisse werden vom NABU transparent und zeitnah auf

www.NABU.de/Insektensommer-Ergebnisse veröffentlicht. 

Die Aktion ist die größte Insektenzählaktion in Deutschland. Mehr Infos zur Aktion finden Sie unter www.insektensommer.de.

—-

Aktuelle Termine:

NABU-Insektensommer im Johannapark, Leipzig

Samstag, 1. Juni 2024, 10 – 11.30 Uhr
 Wir zählen die Insektenvielfalt auf den angelegten Blühwiesen und machen mit bei der bundesweiten Meldeaktion für Insekten.
 Treffpunkt: Teich im Johannapark

NABU-Insektensommer in Leipzig-Schönefeld

Wann:      Dienstag, 4. Juni, 10:00 – 11:00 Uhr • Wo:         51.351445 12.418186 (Karte)
NABU-Insektensommer auf der Wiese Shukowstraße/Fritz-Siemon-Straße, wir zählen die Insektenvielfalt auf der 2023 angelegten Blühwiese und machen mit bei der bundesweiten Meldeaktion für Insekten.

NABU-Insektensommer und Wildbienenworkshop beim KGV Fortschritt / Leipzig

Wann:       Samstag, 8. Juni, 10:00 – 13:00 Uhr • Wo:        51.339203 12.311626 • Treffpunkt:       Gemeinschaftsfläche des KGVs
NABU-Insektensommer auf der insektenfreundlich angelegten Gemeinschaftsfläche des KGV Fortschritt. Nachdem wir eine Stunde zählen, was zählt und unsere Ergebnisse in die bundesweite Meldeaktion für Insekten einfließen lassen, gibt es einen Workshop zum Thema Wildbienen.

NABU-Insektensommer im Kleingärtnermuseum / Leipzig

Wann:      Sonntag, 9. Juni, 15:00 – 16:30 Uhr • Wo:          Aachener Straße 7
Wir zählen die Insektenvielfalt auf der angelegten Blühwiese und machen mit bei der bundesweiten Meldeaktion für Insekten.

BFD-Seminar Insekten (Bundesfreiwilligendienst) – offen für alle / Chemnitz

Wann:       Dienstag, 04.06.2024, 9-15:30 Uhr • Wo:     NABU-Naturschutzzentrum im Botanischen Garten Chemnitz, Leipziger Straße 147

Anmeldefrist:   05.03.2024

Anlässlich des NABU-„Insektensommer“-Projektes wollen wir an diesem Tag verschiedene Insekten vorstellen und uns auf die Suche nach den Sechsbeinern begeben. Ein Kurzvortrag über Bienen gehört ebenso wie das Vorstellen der wichtigsten „Garteninsekten“ zum Theorieteil. Im Praktischen Teil wollen wir die Tiere auf einer Wiese im Botanischen Garten uns genau anschauen und gemeinsam bestimmen.

Anbei ein Bild ausschließlich zur Verwendung in Zusammenhang mit dieser Meldung und unter Nennung des Bildautors:

Titel: Feuerwanze. Foto: NABU/H.May

Weiterführende Links: 

https://sachsen.nabu.de/tiereundpflanzen/insektenundspinnen/landesfachausschuss/index.html

http://www.insektensommer.de
http://www.NABU.de/Entdeckungsfrage
http://www.NABU.de/Insektensommer-Ergebnisse
http://www.insektentrainer.de
www.NABU.de/Pressebilder_Insektensommer

Mit mehr als 940.000 Mitgliedern und Fördernden ist der 1899 gegründete NABU der älteste und mitgliederstärkste Umweltverband Deutschlands. Der NABU engagiert sich für den Erhalt der Lebensraum- und Artenvielfalt, den Klimaschutz sowie die Nachhaltigkeit der Land-, Wald- und Wasserwirtschaft. Der NABU begeistert für die Natur und fördert naturkundliche Kenntnisse für ein aktives Naturerleben.

Mehr Infos: http://www.NABU.de/wir-ueber-uns

Für Rückfragen:

NABU Sachsen:

René Sievert – Ansprechpartner Stunde der Gartenvögel – Mobil: 0177 7788011 – E‐Mail: Sievert@NABU-Leipzig.de

Robert Beske – Pressestelle NABU Sachsen – Mobil: 0176 12333-147 – E-Mail: beske@nabu-sachsen.de

Daniela Franzisi – Projektleiterin Insektensommer – Tel. +49 (0)30.284 984 1578 – E-Mail Daniela.Franzisis@NABU.de

Dr. Laura Breitkreuz – Referentin für Biodiversität und Entomologie – Tel.: +49 (0) 30 284 984 15 77 – Laura.Breitkreuz@NABU.de

Print Friendly, PDF & Email

Weitere interessante Beiträge

blank

Lämmerglück bei den NABU-Patenschaften

Lämmerglück bei den NABU-Patenschafen Juliane Grießbach, Leiterin der NABU-Sachsen Landschaftsspflege, ist überglücklich: 63 Lämmchen haben auf den Weiden der Kulkwitzer Lachen das Licht der Welt erblickt. Insgesamt 41 Mutterschafe haben…