KGV “Rietzschkenaue” e.V.

Auf Terrain, das in früheren Jahrhunderten zu den ausgedehnten Kohlgärten östlich Leipzigs gehörte, entstanden 1914 Grabelandparzellen, die von den Gutsbesitzern Bautzmann und Schmidt gepachtet wurden. Die Nordgrenze der Anlage stellt die Östliche Rietzschke dar, ein ca. 7,6 km langer in Zuckelhausen entspringender Bach, der in Sellerhausen in die Kanalisation mündet. Vom Bach ist der Name entlehnt.

1933 wurde der Verein dem KGV “Rosenaue” angegliedert, der 1934 im Großverein “Ostaue” aufging. 1946 kehrte die Eigenständigkeit zurück. Zwischen 1976 und 1978 wurden Spartenlaube und -garten neugestaltet. Der KGV ist Mitglied im Kleingartenpark Südost. Seit jeher geht es in der Anlage recht familiär zu und so gestaltete sich auch die 100-Jahr-Feier am 16. August 2014.

Vorsitzender: Hans-Joachim Schlechte
Anschrift:Liselotte-Hermann-Straße 5, 04315 Leipzig
Stadtteil:Sellerhausen-Stünz
Bezirksgruppe:Ost
Parzellen:33
Fläche in ha:0,76
E-Mail:rietzschkenaue@web.de
Website:
Telefon:
Anfahrt: Zu erreichen mit: Straßenbahn Linie 4: – Haltestelle “Ostplatz” oder Haltestelle “Riebeckstraße / Täubchenweg / Zweinaundorfer Straße” sowie Bus Linie 60 – Endstelle “Lipsiusstraße” oder Bus Linien 72 und 73 – Haltestelle “Martinstraße”

Kontaktieren Sie den Verein bequem per Kontaktformular