Das war die Haus-Garten-Freizeit 2023

Die Haus-Garten-Freizeit 2023 erwies sich einmal mehr als absoluter Besuchermagnet, der in neun Messetagen über 166.000 Gäste aus ganz Mitteldeutschland anzog. Foto: SLK

Nach zwei Jahren Pandemiepause fand vom 11. – 19. Februar die Messe „Haus-Garten-Freizeit“ endlich wieder statt. Es war die 31. Haus-Garten-Freizeit und der Stadtverband Leipzig der Kleingärtner e.V. war zum 31. Mal dabei. Die Nachwehen der Pandemie waren allerdings noch deutlich zu sehen und zu spüren. Es waren einfach weniger Aussteller da. Die Beheizung der Halle war auf 19 Grad begrenzt.  Das war für die vielen Frühjahrsblumen, mit denen der 300 m² große Stand der Kleingärtner dekoriert war, sehr vorteilhaft. Die Messebesucher hat das nicht gestört. Sie kamen, wie immer, in Scharen und oft mit der Familie. Das Aufbauteam hat gut gearbeitet, denn die Präsentation der Leipziger Kleingärtner war auch dieses Jahr wieder ein Besuchermagnet.

Es gab einen als Kleingarten gestalteten Teil zu sehen, in dem Möglichkeiten der kleingärtnerischen Nutzung dargestellt wurden. Dort waren auch die Gartenfachberater präsent. Sie hatten in den neun Messetagen etwa ca. 450 Fragen beantwortet. Gleich daneben gab es einen kleinen Einblick in die Vogelschutzlehrstätte des Stadtverbandes. Für Auskünfte und Informationen war Gartenfreund Jürgen Pfauder jeden Tag vor Ort.

 Im Zentrum des Standes war der traditionelle Gartenteich zu sehen, wegen der Vogelgrippe aber ohne Enten.  Der absolute Anziehungspunkt für die Kinder war die dort verkehrende Modeleisenbahn. Die Erwachsenen interessierten sich mehr für das ca. 10 m² umfassende Model einer Kleingartenanlage. In diesem Standbereich gab es auch an verschiedenen Tagen fachliche Informationen von verschiedenen Partnern z.B. dem Sächsischen Qualitätskartoffelverband, dem Botanischen Garten Oberholz und dem Landesverband Sachsen der Kleingärtner (LSK). Der Imker, Garellt von Eshen, beantwortete geduldig Fragen zum Leben der Bienen. Im Verlaufe der neun Messetage wurden mehrere Liter einheimische Obstsäfte verkostet. An einem weiteren Standbereich gab es Informationen zu Thema Sicherheit in Leipzigs Kleingärten. Besondere Aufmerksamkeit galt der Arbeit mit Kindern. So konnten z.B. in der Kindergärtnerei kleine Pflänzchen eingetopft und mit nach Hause genommen werden.

Hochbetrieb herrschte jeden Tag beim Nistkastenbau. Dafür hatte die Messe vorgefertigte Bauteile für insgesamt 500 Nistkästen bereitgestellt. Damit konnten jeden Tag 50 bis 60 Kästen ausschließlich von Kindern gebaut werden. Als Hilfe und Anleitung waren jung Leute von der Zukunftswerkstatt dabei. Schon lange vor den festgelegten Zeiten bildeten ich lange Schlangen vor dem Stand. Am 16. Februar war noch Baumscheiben bemalen auf dem Programm. Dabei konnten die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Das klingt alles sehr gut, musste aber zuverlässig vorbereitet und organisiert werden.

Neben den Aktivitäten auf der Ausstellungsfläche gab es noch ein sogenanntes ausstellungsbegleitendes Programm. Im Beratungsraum M1 fanden täglich 11 und 15 Uhr Vorführungen zum fachgerechten Schnitt der Obstgehölze statt. Daran nahmen jeweils ca. 20 bis 30 interessierte Messebesucher teil. Vom 13. bis 18. Februar gab es jeden Tag einen Fachvortrag zu ausgewählten Themen. So sprachen z.B. Helma Bartholomay zum Thema „Optimale Bewässerung im Hochsommer“ und Tommy Brumm zum Thema „Der Garten und die Biodiversität in der Stadt“. An den sechs Fachvorträgen haben insgesamt ca. 250 Zuhörer teilgenommen. Bei den dort anwesenden Spezialisten konnten Bodenproben zur Analyse abgegeben werden. Das nutzten auch Kleingärtner, die nicht aus Leipzig kamen.

Abschließend möchten wir uns bei allen Helferinnen und Helfern herzlich bedanken, die bei der vorangegangenen Planung, dem Aufbau, der Durchführung und dem abschließenden Abbau des Messestandes tatkräftig mitangepackt haben. Ohne die freundliche Unterstützung vieler fleißiger ehrenamtlicher Hände, hätten wir unseren Auftritt auf der Haus-Garten-Freizeit 2023 nicht durchführen können.

Die nächste Haus-Garten- Freizeit ist vom 10. bis 18.Februar 2024 geplant. Wir freuen uns auf Sie und wünschen bis dahin viel Freude im eigenen Kleingarten.

Print Friendly, PDF & Email

Weitere interessante Beiträge

blank

Lämmerglück bei den NABU-Patenschaften

Lämmerglück bei den NABU-Patenschafen Juliane Grießbach, Leiterin der NABU-Sachsen Landschaftsspflege, ist überglücklich: 63 Lämmchen haben auf den Weiden der Kulkwitzer Lachen das Licht der Welt erblickt. Insgesamt 41 Mutterschafe haben…