Gemüsevielfalt im Kleingarten – Ladyfinger / Okra

Bild von LC-click auf Pixabay

Ladyfinger – diesen Namen hat wohl einer mit Hintergedanken erfunden – die Frucht ähnelt einem Finger. Andere Namen für das Malvengewächs sind Gombofrucht, Essbarer Eibisch, Abelmoschus oder Okra.

Das Fruchtgemüse stammt aus den Tropen Afrikas. Deshalb benötigt die Pflanze auch in unseren Gärten einen warmen Standort, idealerweise in voller Sonne, als Kübelpflanze, auf dem Hochbeet, unter Folie oder im Gewächshaus. Die Kultur ähnelt dem Anbau von Paprika. Wer in seinem Garten erfolgreich Paprika anbaut, dem wird auch Okra gelingen.

An den Knotenpunkten (Nodien) der Stängel sitzen die gefingerten Blätter. Ab Juli erscheinen in den Blattachseln große gelbe Blüten mit dunkelroter Mitte. Die grünen, neuerdings auch dunkelroten, Kapselfrüchte sind bis 20 cm lang. In nährstoffreicher humoser Erde sollten die Jungpflanzen vorkultiviert werden und wie andere wärmeliebenden Pflanzen nicht vor Mitte Mai ins Freie. Stäbe oder Schüre geben den hochwachsenden Pflanzen einen Halt.

Samen der Okra sind u.a. bei Toom von Quedlinburger oder bei Klee von Chrestensen zu erhalten – Sortennamen: „Clemson Spineless”, „Sonnenliebe”, „Feuerteufel”.

In kalten Nächten ist eine Vlies-Abdeckung ratsam. Die Okras werden z.B. gekocht und anschließend gebraten oder gegart und wie Blumenkohl mit Reibekäse bestreut oder überbacken. Guten Appetit.

Gartenfachberater Edgar Schmitt – KGV „Alt Schönefeld”

Weitere interessante Beiträge

blank

Gemüsevielfalt im Kleingarten – Spargelerbse

In der Gartenliteratur findet man die Spargelerbse auch unter dem Namen „Flügelerbse”. In den Gemüsetheken findet man es leider nur sehr selten. Die Spargelerbse wird sicher vom Erwerbsgartenbau nur wenig angebaut, weil die Ernte…
blank

Gemüsevielfalt im Kleingarten – Filderkraut

Leider sind in Gartenmärkten nur wenige Gemüseraritäten als Jungpflanzen erhältlich. Allerdings bekommt man von so manchem „Schmeckerchen” Samen zu kaufen. Von Kiepenkerl gibt es bei Richter in Delitzsch Filderkraut, bei…
blank

Gemüsevielfalt im Kleingarten – Bunte Möhren

In unseren Gärten werden oft Möhren angebaut. Trotzdem könnten Möhren noch häufiger angetroffen werden, wenn unsere Gartenfreunde (besonders unsere Neugärtner mit Kindern) manches besser wüssten. Für Kinder und manchen Hobbykoch ist z.B. interessant, dass…
blank

Gemüsevielfalt im Kleingarten – Winterheckzwiebel

Winterheckzwiebel: Mit Hecke hat dieser Name nichts zu tun, sondern mit Heckenvermehren. Wer zeitige Frühlingszwiebeln im Garten anbauen möchte, wäre mit den mehrjährigen und winterharten Winterheckzwiebeln (WHZ) gut beraten (da diese Zwiebeln…
blank

Gemüsevielfalt im Kleingarten – Patisson

In der Gartenliteratur findet man das Gemüse Patisson auch unter dem Namen: Custart, Kaisermütze, Fliegende Untertasse (Ufo). Schon vor 30 Jahren wurde ich auf der Gartenbauausstellung, die damals auf der Agra in…
blank

Gemüsevielfalt im Kleingarten – Rübchen

Im Samenhandel und in der Gartenliteratur findet man das Gemüse auch unter dem Namen Mairübe und Teltower Rübchen, obwohl es zwischen den Gemüsearten, Unterschiede gibt. Im Gartencenter gibt es die Sorten: „Platte Witte…