Ostecke Foto Verein

Mit dem Eintrag ins Vereinsregister am 20. Mai 1922 wurde der KGV "Ostecke" rechtsfähig. Das Gelände war Pachtland von den Gutsbesitzern Bautzmann und Schmidt. In den Anfangsjahren wurden sofort Kinder- und Sommerfeste abgehalten und auch verschiedene Veranstaltungen für die Erwachsenen. Ab der 1960er Jahre bildete sich auch in der "Ostecke" eine Kulturgruppe. Im Jahr 1978 wurden angrenzende Gärten entlang der Bahntrasse, die zum KGV "Reichbahn Volkmarsdorf" gehörten, dem KGV "Ostecke" zugeschlagen. Durch die Trasse der Fernwärmeleitung für das Neubaugebiet Paunsdorf büßte der Verein 1980 28 Parzellen ein.

Vereinsadresse und Kontakt

Vereinsgaststätte Anzahl der Parzellen Fläche
  56  1,89 ha