Wettinbruecke

Die Kleingartenanlage entstand 1986 auf einer über Jahre hinweg als Schuttplatz genutzten und verwilderten Fläche zwischen der Weißen Elster und dem Sportplatz an der Wettinbrücke. Die Errichtung der kleinen grünen Oasen war ein Prestigeobjekt "zu Ehren des 11. Parteitages der SED". Abbruchmassen und Unkraut wurden entfernt und Mutterboden aufgetragen. Nach dem gesellschaftlichen Umbruch erfolgte der Anschluss an das Trinkwassernetz.

Vereinsadresse und Kontakt

Vereinsgaststätte Anzahl der Parzellen Fläche
  84 3,04 ha