Elstertal1905

In der Niederung der Weißen Elster liegt das Areal des 1905 gegründeten KGV, der erst neun Jahre später als "Gartenbauverein Elsterthal" amtlich registriert wurde. In den Anfangsjahren hieß dieses Gelände "Gebiet der Mückenplage" bis ein Teil der Lachen des Flusses trockengelegt wurden. Als erstes Vereinsheim fungierte 1908 eine "Holzbude", die 1921 durch den Kauf einer Militärbaracke erweitert werden konnte. Von Beginn an florierte ein reges Vereinsleben mit jährlichen Kinderfesten. Auch auf künstlerischem Gebiet hatten die Gartenfreunde einiges drauf, u.a. "Klampfenchor Elstertal". Im Juli 1954 wurde die Anlage beim großen Hochwasser geflutet. Mit dem Titel "Anerkanntes Naherholungsgebiet der Stadt Leipzig" wird 1976 die Sparte geehrt.

Vereinsadresse und Kontakt

Vereinsgaststätte Anzahl der Parzellen Fläche
 "Elstertal-Saloon" 230 6,41 ha