logo
Der Höhepunkt im Kleingartenwesen unserer Stadt fand am 24. August statt. Den Zuschlag als Gastgeber hatte der Kleingärtnerverein (KGV) „An der Dammstraße” e.V. erhalten. Der KGV „An der Dammstraße“ e.V. feierte an diesem Tag auch sein 125-jähriges Bestehen. Dazu hatten sich zahlreiche interessierte Besucher im Festzelt eingefunden

, darunter auch Gäste aus der Kommunal-, Landes- und Bundespolitik sowie aus Ämtern und Institutionen. In seiner Festrede würdigte Robby Müller, Vorsitzender des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner, die ehrenamtlichen Aktivitäten der Leipziger Kleingärtner und die Bedeutung der Kleingärten für die Lebensqualität in der Stadt. Nachdem Ralph Baganz, Vorsitzender des KGV „An der Dammstraße”, seinen Verein vorgestellt hatte, bestätigte Heiko Rosenthal, Bürgermeister und Beigeordneter für Umwelt, Ordnung, Sport, in seinem Grußwort, dass die Kleingärten einen festen Platz in der Freiraumstrategie der Stadt haben.

Ein Höhepunkt war die von Heiko Rosenthal durchgeführte Auswertung des Wettbewerbes „Kleingartenanlage des Jahres 2019”. Über eine Auszeichnung durften sich folgende Teilnehmer freuen:

Kleingartenanlage des Jahres:

 Kategorie I (bis 75 Gärten) - KGV „Waldluft“

 Kategorie II (bis 200 Gärten) - KGV „Neues Leben“

 Kategorie III (über 200 Gärten) - KGV „Erholung“

Geehrt wurden mit einer Ehrenurkunde und der Pflanzung eines Baumes:

 Sylvia Beck, Schatzmeisterin im KGV „Am Rosenthal”

 Rainer Proksch, Vorsitzender des KGV „Verein für naturgemäße Gesundheitspflege”

 Dr. Hans-Dieter Repp, ehemaliger Vorsitzender des KGV „Flur am Hafen”

Den Pokal für die Ausrichtung des 29. Tages des Gartens

 Holger Große, Vorsitzender des KGV „Kultur”

 

IMG 20190824 134546 compress5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die KGA des Jahres 2019: KGV „Waldluft”, KGV „Erholung”, KGV „Neues Leben” (v.li.). Fotos: SLK