20180606 Michael Wegner 144946Auch bei den Gartenfreundinnen und Gartenfreunden im Kleingärtnerverein „Schöne Heimat“ in Schönefeld wird die Traditionspflege nicht steifmütterlich behandelt.

Nachdem der brutal geführte Erste Weltkrieg vor fast 100 Jahren mit der Niederlage des Deutschen Reiches endete und auch Vereinsmitglieder auf den Schlachtfeldern Europas ihr Leben ließen, brachten die Mitglieder ihre Verbundenheit mit den Gefallenen zum Ausdruck, indem sie einen Gedenkstein stifteten, welcher heute noch besichtigt werden kann.

Fotos - Michael Wegner: Der Gedenkstein im nördlichen Teil der Gesamtanlage der "Schönen Heimat"  *)

20180606 Michael Wegner 144933Die heutigen Vereinsmitglieder, unter maßgeblicher Federführung von Detlef Bittner, haben dem Gedenkstein einen neuen Glanz gegeben, den Schriftzug erneuert und die Nische ansprechend gefasst und bepflanzt, so dass Spaziergänger in der Anlage davor verweilen.

Michael Wegner - Vorsitzender KGV „Schöne Heimat“

Anmerkung *): 1933 wurden die eigenständigen KGV "Verein der Apel´schen Gärten" und "Wiesengrund" im Rahmen der Gleichschaltung im Dritten Reich unter dem heutigen Namen zwangsvereinigt. Die Vorfahren des KGV "Wiesengrund" stifteten den Gedenkstein.