In Leipziger Vereinen gibt es vielfältige Aktivitäten. Hier berichten unsere Vereine kurz in Wort und Bild über ihr Vereinsleben. Hier kann man sicher die eine oder andere Idee "abgucken". Nachnutzung ausdrücklich gewünscht!

20170501 4268 TrommelholzEntlang des Wahrener Wahrzeichens vernahm wohl manch Spaziergänger nichtsahnend Stimmengewirr in der Ferne. Ergo – man ergründet, wo die Quelle ist. Wen die Schritte dahin lenkten, der lag richtig.

Alljährlich beim Start in den Wonnemonat lädt der Vorstand des KGV „Trommelholz“ am Feiertag ein, gemeinsam in der Kleingartenanlage – Groß und Klein – nette Stunden unbeschwert miteinander bei Spiel, Spaß und Gesprächen zu verbringen. Und wieder wurde es ein richtiges „Volksfest“.

Foto Verein: Prächtige Stimmung unter freiem Himmel im "Trommelholz"

20170419 2566 Sparkasse Scheck Nestschaukel SchwylstMit einer Nestschaukel für den Spielplatz in der Anlage des Kleingärtnervereins (KGV) „Schwylst“, zu deren Anschaffung die Filialdirektorin Anke Haubenschild sowie Andreas Steiner von der Sparkasse Leipzig dem Leutzscher Verein symbolisch einen Scheck in Höhe von 1.000 € überreichten, sorgten beide für ausgelassene Freude unter den Gartenfreunden. Ganz besonders jedoch bei den Knirpsen aus dem Verein sowie den Kindern aus dem angrenzenden Wohngebiet, die sich gern auch auf dem Spielplatz tummeln. Den Scheck nahmen bei der feierlichen Übergabe am 19. April 2017 Vereinsvorsitzender Uwe Gocht, Sabine Vetter, Stellv. Vorsitzende sowie der Verantwortliche für den Spielplatz, Ralf Morgner, dankend entgegen.

Die Geldzuwendungen stammen aus dem Erlös, den die Sparkasse Leipzig mit dem Verkauf von Losen für das PS-Lotterie-Sparen der ostdeutschen Sparkassen in ihrem Geschäftsgebiet erzielt.

Foto Verein: Anke Haubenschild (4.v.l.) und Andreas Steiner (l.) bei der symbolischen Scheckübergabe an den Vereinsvorstand

20170425 DisAbend 4252Zur ersten Veranstaltung 2017 zu dem Thema hatte der Vorsitzende des Kleingärtnervereins (KGV) „An der Dammstraße“, Ralph Baganz, eingeladen. Als ausgewiesene Fachmänner auf ihrem Gebiet unterstützen ihn René Bundesmann von der Generali Versicherung AG und Bürgerpolizist Steffen Rentsch. Die höchst interessante „Doppel-Thematik“, mit der jeder Kleingärtner im ersten Teil bei Pachtung einer Parzelle konfrontiert wird und im zweiten Teil möglichst verschont bleibt, zog leider nur zehn Gartenfreunde am Abend des 25. April in den Saal der Gaststätte „Drei Kastanien“ in der Schleußiger Kleingartenanlage (KGA). Nach Vorstellung der beiden Referenten, stieg Ralph Baganz ohne Umschweife in die brisante Thematik ein.

SLK-Foto: In kleiner Runde wurde intensiv und ausführlich debattiert

20170325 WA00 BuchlesungEin Besuchermagnet seit Jahrzehnten ist die Leipziger Buchmesse. Ihre Anziehungskraft strahlte 2017 auch auf das Kleingartenwesen in der Messestadt aus, denn eine der zahlreichen Buchlesungen hatte der agile Vereinswirt am 25. März ins Vereinslokal „gelotst“.

Eingeladen hatten die Wirtsleute den Autor Martin Demmler. Dieser stellte seinen Roman mit dem Titel „Laubenpieper, da wo das wahre Leben tobt“ vor. Der Einladung waren viele Leseratten gefolgt – Kleingarteninteressierte und eventuell auch jene, die es werden wollen.

Foto Verein: Autor Martin Demmler (M.); Gastwirt Matthias Rost (re.) sowie Steffen Mohring, Vorsitzender Gartenverein "Leipzig-West"

20170102 Frohe Stunde G.Heinze 1Seit 1968 ist Georg Heinze Pächter seiner 245 m² großen Parzelle im Kleingärtnerverein „Frohe Stunde“ und bereits zu Zeiten des VKSK Leipzig gehörte er zu den besten Kleingärtnern. Die kleingärtnerische Nutzung auf der ca. 205 m² großen Anbaufläche ist ihm eine Herzenssache. Mit 10 Obstbäumen, 12 Johannisbeeren sowie 14 Him- und Brombeeren ist die Familie ausgesorgt. Auf den Beeten, Hochbeeten sowie zwei Kompostsilos baut er jährlich erfolgreich frühen Brokkoli, Kohlrabi, Kopfsalat und Mangold an. Stangenbohnen und sogar weiße Feuerbohnen gedeihen bei ihm. 25 Kürbispflanzen aller Arten wachsen an Gestellen und Bäumen. Gurken sowie diverse Küchenkräuter fehlen natürlich auch nicht.

Foto Verein: Eine beachtliche Ausbeute !

2017 02 M.Schaefer 2012 00182017 02 Fahne Neu BrasilienAls sich der KGV „Neu-Brasilien“ noch Kleingartensparte „Kurt Kresse“ nannte, begann 1981 Michael Schäfers ehrenamtliche Tätigkeit im Vorstand. Zu seinen ersten Aufgaben zählten damals die Realisierung der Energieversorgung aller Parzellen und die Renovierung des Vorstandszimmers, das auch vom Bauaktiv, der Konfliktkommission, den Gartenfachberatern sowie dem Vogelwart rege genutzt wurde.

SLK-Fotos: Fahne "Neu-Brasilien" / Michael Schäfer, Sommerfest 2012