Logo SLK neu 369kBSachkundenachweis ab 27. November 2015 erforderlich !

Um einen zweckmäßigen und fachlich richtigen Pflanzenschutz zu gewährleisten, wird künftig ein noch größerer Wert auf Sachkunde all jener Personen gelegt, die beruflich, aber auch im Rahmen ehrenamtlicher Tätigkeit Pflanzenschutzmittel (PSM) anwenden, sie vertreiben oder über den Planzenschutz beraten.

Abb.: Logo SLK

Das Pflanzenschutzgesetz vom 14. Februar 2012 und die Pflanzenschutzsachkundeverordnung vom 27. Juni 2013 fordern von Personen, welche PSM anwenden, über Pflanzenschutz beraten bzw. andere nichtsachkundige Personen anleiten oder beaufsichtigen, den Nachweis der Sachkunde im Pflanzenschutz.

Ab dem 27. November 2015 benötigen daher auch die Fachberater der Kleingärtnervereine (KGV) sowohl für eine Beratung zum Thema Pflanzenschutz als auch zur Durchführung von Pflanzenschutzmaßnahmen auf Gemeinschaftsflächen eine Sachkundennachweiskarte. Diese Karte ist bundesweit gültig in Verbindung mit dem Personalausweis bzw. Reisepass und muss bei behördlichen Kontrollen vorgezeigt werden. Diese Nachweiskarte wird beim Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) beantragt. Weitere Informationen gibt es im Internet (siehe Link am Ende).

Voraussetzung für die Ausstellung des Sachkundenachweises ist entweder der Berufsabschluss in einem "grünen" Beruf (Zeugnis) oder eine erfolgreich abgelegte Sachkundeprüfung. Gartenfreunde mit passenden Berufsabschlüssen, die vor dem 6. Juli 2013 erworben wurden, müssen ihren Antrag bis zum 26. Mai 2015 stellen, ansonsten müssen sie eine erneute Sachkundeprüfung absolvieren!

Die Sachkundeprüfungen und die dazu erforderlichen Vorbereitungslehrgänge werden in den Außenstellen des LfULG in Rötha, Mockrehna, Großenhain, Zwickau, Pirna, Döbeln, Kamenz und Löbau durchgeführt.

Um künftig eine korrekte Pflanzenschutzberatung im KGV zu gewährleisten, sollten die Vorstände ihre Gartenfachberater mit dem geforderten "grünen" Berufsabschluss motivieren, diese Sachkundenachweiskarte bis spätestens 26. Mai 2015 zu beantragen.

Gartenfreunde ohne "grünen" Berufsabschluss müssen einen Zwei-Tages-Lehrgang (einschließlich Prüfung) zur Erlangung der "Sachkunde Pflanzenschutz" besuchen.

Weitere Informationen bei der Garten-Fachkommission des SLK sowie unter www.landwirtschaft.sachsen.de/landwirtschaft/30333.htm