Logo SLK neu 369kBAlljährlich, wenn es im Frühjahr wärmer wird und die Gartenfreunde in ihre Kleingärten ausschwärmen, kommen Nichtkleingärtner aus verschiedenen Gründen verstärkt auf den Geschmack, auch eine Parzelle bewirtschaften zu wollen (aber auch zu anderen Jahreszeiten). Zur Pachtung einer Parzelle führt der direkte Weg in die Anlagen der 208 Kleingärtnervereine (KGV), die Mitglied im Stadtverband Leipzig der Kleingärtner (SLK) sind. Das SLK-Team gibt Ihnen dazu folgende Hinweise:

U.a. gibt es freie Parzellen in den KGV "Auenblick", "Hoffnung" und "Zum Stausee" sowie KGV "Seehausener Straße" (über den Vorsitzenden Roland Kowalski)   -   Abb.: Logo SLK

Logo SLK neu 369kBIn alphabetischer Reihenfolge die 208 Kleingärtnervereine (KGV), die Mitglied im Stadtverband Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) sind. Nähere Angaben unter "Weiterlesen"   -   Abb.: Logo SLK

201602 LGF S.8 9Dem aufmerksamen Leser unseres Mitteilungsblattes "Leipziger Gartenfreund" (LGF) wird nicht entgangen sein, dass die Rubriken "Termine" und "Garten-Olafs Kalendergedanken" nicht mehr auf den Seiten 2 bzw. 16 zu finden sind.

Mit dem Start in das Jahr 2016 sind die beiden Rubriken in das Innere des LGF - auf die Doppelseite 8/9 - gerückt, die herausgelöst und in den Schaukästen der Kleingartenanlagen ausgehangen werden kann. Kompakt sind hier alle wichtigen Termine für den laufenden und den folgenden Monat und die Tipps vom "Garten-Olaf" für den aktuellen Monat ersichtlich. Was meint Ihr zu dieser Neuerung?   -   Abb.: Doppelseite 8/9 des LGF 02/2016  

FP20160423 1714 BurgaueAn zwei aufeinanderfolgenden Samstagen waren Leipzigs Kleingärtner an zahlreichen Brennpunkten wieder zuverlässig dabei, für Ordnung und Sauberkeit im Umfeld ihrer Kleingartenanlagen (KGA) zu sorgen. In Abstimmung mit dem Eigenbetrieb Stadtreinigung Leipzig wurde der Ablauf wieder "generalstabsmäßig" geplant, so dass sich die Vereine im Süden und Westen auf den 16. April sowie die Vereine im Norden und Osten auf den 23. April einrichten konnten. Insgesamt wurden beim Frühjahrsputz der Kleingärtner 2016 ca. 280 m³ Müll und Unrat aus den angrenzenden Bereichen von 41 KGA entsorgt und in die bereitgestellten Container verfrachtet.

SLK-Foto: Der Container am Eingang in die KGA "Burgaue" wird zügig gefüllt

20160430 9921 6.PflanzenmarktAuf dem Areal des Botanischen Gartens der Universität Leipzig an der Johannisallee und der Linnéstraße waren zum 6. Mal beim Leipziger Pflanzenmarkt 43 Aussteller aus Deutschland und Polen präsent. Ebenso oft zählte der Stadtverband Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) dazu.

Einziger Unterschied zu den ersten fünf Pflanzenmärkten war, dass der SLK an einem anderen Standort zu finden war. Dies stellte aber kein Problem für die Besucher an den beiden Tagen (30. April / 1. Mai 2016) dar, denn einige Gesichter waren den Gartenfachberatern des SLK noch in Erinnerung.

SLK-Foto: Kompetente Beratung durch die beiden Fachleute des SLK

6.B C 0075 Die ersten 3Zu einer inzwischen festen Größe hat sich der Bowling-Cup der Kleingärtner gemausert und das halbe Dutzend voll gemacht. Der Stadtverband Leipzig der Kleingärtner (SLK) hatte wieder zum sportlichen Wettstreit aufgerufen und 27 Team waren ins "BowlPlay" gekommen, ein Teilnehmer mehr als im Vorjahr.

Und die Teams schienen sich gut auf den 6. Bowling-Cup am 14. April 2016 vorbereitet zu haben, denn die Pinausbeute war bemerkenswerterweise sowohl bei den Siegern als auch bei den Platzierten im Schnitt höher als 2015.

SLK-Foto: Die Siegerteams auf dem "Treppchen"

20151212 OBI 9013Im OBI-Markt Probstheida fand dieses Mal die Endrunde beim Preisrätsel statt. Exakt 100 Gartenfreundinnen und Gartenfreunde nahmen am Wissenswettbewerb teil. Und alle hatten per Post bzw. E-Mail das richtige Lösungswort, einen Slogan von OBI, eingesandt. Während der Sitzung des Redaktionsausschusses des Mitteilungsblatts "Leipziger Gartenfreund", in dessen November-Ausgabe das Kreuzworträtsel abgedruckt war, wurden die sechs Kandidaten des sechsten Wettbewerbs gezogen und zum Finale am 12. Dezember 2015 eingeladen.

SLK-Foto: Glückstrahlende Gartenfreundinnen und Gartenfreunde

2015TdE 0131Zum achten Mal hatte der Stadtverband Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) ca. 350 ehrenamtlich engagierte Gartenfreundinnen und Gartenfreunde zu dieser Veranstaltung in das RAMADA-Hotel eingeladen, welche im Foyer des Hauses von den beiden Mitarbeiterinnen des SLK Vera Krautkrämer und Charlene Kempa am vorletzten Tag im Oktober beim Sektempfang herzlich begrüßt wurden. Eine halbe Stunde vor Beginn der Festveranstaltung öffneten sich die Türen zum Saal mit den festlich und geschmackvoll hergerichteten Tischen. Die Fensterfront des Saales säumten 25 Traditionsfahnen aus den Mitgliedsvereinen des SLK, der auf 25 Jahre verantwortungsvoller Tätigkeit zurückblickt.

SLK-Foto: Die Ausgezeichneten Marlies Ehrke (2.v.l. - LSK Silber), Gunther Daniel (3.v.l. - LSK Silber), Roland Ellenberger (4.v.l. - SLK Gold), Christine Mutz (5.v.l. - SLK Gold), flankiert von Bürgermeister Heiko Rosenthal (2.v.r.), SLK-Vorsitzender Robby Müller (l.), Michael Schlachter, Stellv. SLK-Vorsitzender (r.) / Besuchen Sie auch unsere Fotogalerie (Tag des Ehrenamtes)

20151017 Rechtsseminar 8823Jedes Jahr bietet der Stadtverband Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) seinen Mitgliedsvereinen und speziell deren Vorständen Schulungen zu den verschiedensten Schwerpunkten in der Vorstands- und Vereinsarbeit an.

Zum Seminar über Vereinsführung und -recht hatte der SLK in die Gaststätte "Frische Priesse" im Kleingärtnerverein (KGV) "Priessnitz-Morgenröte" am 17. Oktober 2015 eingeladen. Im ersten Teil der Veranstaltung referierte Peter Paschke, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde e.V. (BDG) sowie Präsident des Landesverbandes Sachsen der Kleingärtner e.V. (LSK).

SLK-Foto: SLK-Vorsitzender Robby Müller begrüßt die Teilnehmer des Tagesseminars

Logo SLK neu 369kBSehr geehrte Vorsitzende, sehr geehrter Vorsitzender,

die AG Recht des Landesverbandes Sachsen der Kleingärtner e.V. hat einen neuen Unterpachtvertrag gemäß der aktuellen Rechtslage erarbeitet. Auf Grundlage dessen wurde der Muster-Pachtvertrag des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) diesen neuen Anforderungen angepasst.

Für künftige Pachtverhältnisse ab 1. August 2015 ist ausschließlich der Muster-Pachtvertrag (Fassung 31.07.2015) zu verwenden, der im "Internen Bereich für Vereinsvorstände" unter "Dokumente des SLK" zum Herunterladen eingestellt ist.

Abb.: Logo SLK

20150927 1673 LMTAuf Bei frühherbstlicher Kühle und leicht bewölktem Himmel ging der Aufbau des Standes am angestammten Platz auf dem Nikolaikirchhof einher. Auf ca. 100 m² wurden die drei Marktzelte an den Flanken platziert mit Öffnung hin zur Nikolaisäule.

Ebenso wie in den Jahren zuvor, waren die Gartenfachberater vom Stadtverband Leipzig der Kleingärtner und vom Kreisverband Leipzig der Kleingärtner Westsachsen gefragte Fachleute der Besucher am Stand. Unzählige Fragen zum Schnitt der Obstbäume, zur Bekämpfung von Schädlingen, zur Düngung und der Verwendung von Pflanzenschutzmitteln waren am 26./27. September 2015 zu beantworten.

SLK-Foto: Direkt neben der Nikolaisäule waren die Leipziger Kleingärtner präsent

20150920 7904 5.PflanzenmarktZum 5. Mal waren im Botanischen Garten der Universität Leipzig beim Pflanzenmarkt über 50 Aussteller aus Deutschland, Österreich und Polen vertreten. Unter ihnen auch der Stadtverband Leipzig der Kleingärtner (SLK) am "Stammplatz" gegenüber dem Schmetterlingshaus.

An beiden Tagen (19./20. September 2015) gaben die ehrenamtlichen Gartenfachberater Ratschläge und beantworteten die Fragen viele Kleigärtner und Interessierter aus verschiedenen Bundesländern.

SLK-Foto: Der Stand aus der Vogelperspektive

20150905 27.Bundesverbandstag-BDG 5294 RMAuf dem 27. Bundesverbandstag des Bundes Deutscher Gartenfreunde e.V. (BDG) am 5. September 2015 in Rostock wurde ein neuer Vorstand gewählt. 

Bereits am Tag zuvor (Freitag) reisten die Mitglieder des Gesamtvorstandes und die Delegierten aus allen Landesverbänden Deutschlands an. Die Festveranstaltung am Samstag-Vormittag eröffnete BDG-Präsident Peter Paschke.

Foto Robby Müller: Der neu gewählte Vorstand des BDG

201509 BDG Uta-HartlebStatt grauer Theorie ging es um praktisches Erleben im Grünen: 

Am 16. Juli 2015 tauschten einige Mitarbeiter des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) ihren Schreibtisch gegen einen Platz im Kleingarten. Die Ministerialen besuchten die Kleingartenanlage „Bachespe" in Berlin-Altgliniecke. Zu den Gästen, die die Vereinsvorsitzende, Brigitte Breuer, der Präsident des Landesverbandes Berlin der Gartenfreunde, Günter Landgraf, und BDG-Geschäftsführer, Stefan Grundei, in der „Bachespe" begrüßen konnten, zählten u.a. die Abteilungsleiterin Anke Brummer-Kohler und der für das Kleingartenwesen zuständige Referatsleiter Prof. Dr. Hagen Eyink.

Foto - Uta Hartleb: Ein Ort des Lernens für den Nachwuchs - mit dabei Prof. Dr. Hagen Eyink (r.) und Anke Brummer-Kohler (M.)

20150706 UiZ BM-H.RosenthalUnter diesem Slogan hatte das Umweltinformationszentrum (UiZ), eine Einrichtung des Amtes für Umweltschutz der Stadt Leipzig, gemeinsam mit Vertretern des Ordnungsamtes und der Abteilung Stadtforsten, eingeladen.

Rund 35 Bürgerinnen und Bürger waren dem Beratungsangebot am 6. Juli 2015 in der Schleußiger Bethanienkirche gefolgt und wurden von der Leiterin des Amtes für Umweltschutz, Angelika Freifrau von Fritsch, begrüßt. Eingangs erläuterte die Amtsleiterin, was wir uns unter dem Begriff „Neobiota" vorzustellen und zwei Wissenschaftlerinnen vom Institut für Vegetationskunde und Landschaftsökologie vermittelten einen Einblick, welche Herausforderungen durch eingeschleppte Tiere (Neozoen) und Pflanzen (Neophyten) uns in Zukunft erwarten.

Abb.: Ankündigungsplakat zur Veranstaltung