2017 12 Fachberater Stammtisch SuedwestWenig bekannte Gemüsesorten, viele seltene Zwiebel- und Knollengewächse stellte der Vorstand bei einem Rundgang in meines Vaters Kleingarten fest. Ich hatte das Interesse an der Gärtnerei für mich entdeckt und in seinem Garten mitgewirkt.

Damals galt es noch in den Gartensparten die Quote zu verbessern; gewünscht war vom VKSK ein Fachberater für 35 Kleingärten. Deshalb interessierte man sich im Vorstand auch sofort für diesen Kleingärtner. Bereits im Februar des Jahres 1984, als wieder Neuwahlen stattfanden, wurde ich Vereinsmitglied und als Fachberater in den Vorstand gewählt. Damals konnte ich noch nicht ahnen, dass 7 Jahre später Hobby und Beruf mein weiteres Leben prägen sollten.

Foto - Wolfgang Ackermann: Ein Dankeschön der Gartenfachberater an den Leiter ihres Stützpunktes Rainer Proksch

Als unser damaliger Vorsitzender im Herbst 1984, anlässlich einer Fachsitzung im Stadtvorstand, einen Vortrag zum Thema „Neue Gemüsesorten“ halten sollte, bat er mich dies zu übernehmen. Aufgrund des Vortrages wurde ich für die Fachkommission entdeckt und dort integriert. Dieser gehöre ich bis zum heutigen Tage an.

Im Jahr 1987 wechselte der Leiter des Fachberaterstützpunktes Südwest zum Siedlerverband. Ohne lange Bedenkzeit übernahm ich in Abstimmung mit dem damaligen Sekretariat des VKSK-Südwest diese neue Herausforderung. Monatlich kommen seit dieser Zeit, immer am 1. Donnerstag des Monates, 15 bis 20 Fachberater aus den umliegenden Vereinen zum Stützpunkt, heute „Grüner Stammtisch“ genannt, um Wissen mitzunehmen oder auszutauschen.

Im Dezember 2017 war wie immer die letze Schulung des Jahres im Gesellschaftszimmer des Vereins "Nat'l" angesagt. Inmitten der Gesprächsrunde ergriff Gartenfreund Wolfgang Ackermann, einer der langjährigsten und aktivsten Besucher meiner Schulungen, das Wort und überraschte mich mit einer kurzen Ansprache, der Überreichung einer Grußkarte mit Gedicht, allen Unterschriften und eines Präsents. Im Namen des Stadtverbandes gab es noch einen schönen Bierkrug dazu. Die Worte des Dankes aller Anwesenden für meine 30 jährige Tätigkeit als Stützpunktleiter werde ich so schnell nicht vergessen.

Ich möchte mich deshalb hier im „Leipziger Gartenfreund“ noch einmal bei meinen Fachberatern Südwest für diese große Ehrung recht herzlich bedanken. Auch ehrenamtliche Tätigkeit kann Freude bereiten. Die Ehrung ist zugleich Motivierung für die weitere Arbeit.

Die Fachberater-Schulungen gehen im Februar in die nächste Runde. Ich freue mich auf Euren Besuch. Übrigens kann jeder interessierte Gartenfreund die Schulungen besuchen, auch bei meinen Fachkollegen in den Stadtbezirken Nordost, Süd, West und Nord. Termine und Themen entnehmen Sie bitte dem „Leipziger Gartenfreund“.

Rainer Proksch - Leiter Fachberater-Stammtisch Südwest