Neue Obstarten im Kleingarten

 

2011 Schmitt Edgar 0059 

Edgar Schmitt - Gartenfachberater im KGV "Alt-Schönefeld" ist ein absoluter Kenner der Pflanzenwelt. Jahrzehntelang hatte er berufsbedingt mit der "Materie" zu tun und ist ein studierter Fachmann durch und durch.

Nicht nur mit den "althergebrachten" und traditionellen Gewächsen beschäftigt sich Edgar Schmitt. In seinen Fortsetzungsreihen "Neue Obstarten im Kleingarten", "Gemüsevielfalt", "Salatvielfalt" sowie "Beet- und Balkonpflanzen" schärft er u.a. auch - für uns Mitteleuropäer - den Blick für exotische Pflanzen.

Foto: Edgar Schmitt

2013 12 Mandelbaum Almond Prunus dulcis Manfred Heyde wikipediaMandeln zum Essen / Mandelbaum: Hier sind Mandeln gemeint, die zum Verzehr gedacht sind (nicht zu verwechseln mit den Ziergehölzen „Mandelbäumchen“ und „Zwergmandeln“).

Der Mandelbaum gehört zur Familie der Rosengewächse. Um es vorweg zu nehmen, bei diesen Gehölzen gibt es Sorten, die in unserer Region winterhart bis -25°C sind.

In geschützten Lagen wachsen „Dürkheimer Krachmandel“ und „Palatina“. Im Mittelmeerraum werden Mandelbäume seit 4000 Jahren kultiviert. 

Foto: wikipedia - Manfred Heyde

2013 11 Honigpfirsich 2a2d3d5c64 haeberli-beeren.chHonigpfirsich - eine winterharte Neuzüchtung. Der Honigpfirsich ist keine neue Pfirsichsorte, sondern eine Neuheit! Aus der Kreuzung von Pfirsich und Aprikose ist eine sehr süße und aromatische Frucht entstanden, die gesund und robust ist. Diese Frucht ist eine Besonderheit für Liebhaber außergewöhnlicher Aromen.

Foto: www.haeberli-beeren.ch

2013 10 Miracose 42674 1 as-garten.deEine neue Obstsorte ist aus einer Züchtung der „Herrenhauser Mirabelle“ sowie der Aprikose „Harley“ hervorgegangen. Die Früchte sind aromatisch und im Durchschnitt 45 Gramm schwer.

Ende September / Anfang Oktober reifen die gelben Früchte mit rötlichen Bäckchen. Die Pflanzensäule ist robust und schlank wachsend und erreicht eine Höhe von 2,5 Metern.

Deshalb könnte man im Abstand von 60 cm zu anderen Gehölzen pflanzen. Weil das Gehölz selbstfruchtbar ist, sind keine Befruchtersorten in der Nähe erforderlich.

Foto: www.as-garten.de

2013 09 Kirschpflaume wikipedia 1024px-Cherry plumsDie Urform dieses Großstrauchs ist sehr wahrscheinlich schon vor sehr langer Zeit in Asien gefunden worden. Von den alten Römern und Griechen wurden Kirschpflaumen kultiviert, gerieten aber später weitgehend in Vergessenheit.

Nur wenige Versandbaumschulen haben dieses Obst in ihrem Sortiment, zum Teil unter dem Namen griechische Kirschpflaume. Die robusten Pflanzen können ungeschnitten ungefähr 6 Meter hoch werden. Sie eignen sich als blühende und fruchtende dichte Hecke, die auch für Bienen nützlich ist.

Foto: wikipedia

2013 08 Vitalbeere hauenstein-rafz.ch Schisandra-chinensisFür diese Pflanze gibt es viele Namen. In manchen Baumschulen bekommt man sie als Vitalbeere (Chinesisches Spaltkörbchen / Schisandra chinensis). Auch unter dem chinesischen Namen Wu Wie Zi, Fünf-Aroma-Frucht und Gesundheitsbeeren wird das Obst gehandelt.

In der asiatischen Naturheilkunde, aber auch in unserer modernen Medizin, ist die medizinische Wirkung dieses Obstes bekannt. Die „Frucht der fünf Elemente" spielt in Japan, Korea und China, wo sie beheimatet ist, seit zweitausend Jahren eine wichtige Rolle. Schon seit langem ist sie dort als ein wirkungsvolles Kräftigungs- und Stärkungsmittel für Körper und Seele bekannt.

Foto: VoDeTan2 – Blüte Schisandra chinensis /www.hauenstein-rafz.ch

 

2013 07 Konelkirsche TeunSpaans NL 1024px-Gele kornoelje 27-08-2005 15 12 06Diese Früchte gehörten, wie vieles andere Obst, zu den Wildobstarten. Durch intensive züchterische Bearbeitung ist aus einem Hartriegel (Cornus mas) inzwischen ein Obst entstanden, das nun als echte Delikatesse im Handel ist. Die Pflanzen haben im August/September 2,5 cm große, kurzstielige, rote Früchte, weshalb der Name „Kirsche" naheliegt. Kornelkirschen sind aber mit den Kirschen nicht verwandt! Der meist mehrstämmige Großstrauch ist in seiner Ursprungsform im Kaukasus beheimatet. Deshalb sind die Pflanzen absolut winterhart. Die Pflanzen sind robust und benötigen kaum Pflege.

Foto: TeunSpaans/NL - Fruchtende Zweige der Kornelkirsche

2013 06 Indische-Banane Robert Gummi 448px-Asimina triloba flower buds wikipediaDie „indische" Banane (Asimina triloba) ist in Nordamerika beheimatet und wird dort auch Pawpaw genannt. Bei uns werden die Bäume maximal 4,50 Meter hoch. Die Blätter werden bis zu 30 cm lang und sind hellgrün, mit goldgelber, attraktiver Herbstfärbung. Die sehr großen Früchte sind grünschalig, das Fruchtfleisch und die Blütenfarbe variiert je nach Sorte.

Die Früchte enthalten ungewöhnlich viele Nährstoffe, Vitamine und Aminosäuren. Das cremige Fruchtfleisch wird aus der halbierten Frucht gelöffelt, die schwarzen Kerne spuckt man aus. Der Geschmack erinnert an eine Mischung aus Banane, Melone, Avocado, Mango, Ananas und Vanille.

Foto: Robert Gummi - Austrieb einer Pawpaw im Botanischen Garten Berlin (wikipedia)

2013 05 Chines.Dattel Julio Reis 1024px-Ziziphus zizyphus foliageMit dem boranischen Namen Ziziphus jujuba und den Sortennamen „Luli" und „Lulang" findet man die Neuzüchtungen einer Obstart, deren Früchte scheinbar den Datteln von einer Palme ähnlich sind. Es handelt sich allerdings um ein exotisches Laubgehölz mit länglichen, glänzenden, dunkelgrünen Blättern. Dieses neue Obst ist bei uns winterhart (bis -25° C !). Es ist nur ein Strauch im Garten notwendig, weil die Pflanze selbst fruchtbar ist. Das Gehölz ist auch als Hecke geeignet. Die stachligen Zweige halten bestimmt Eindringlinge aller Art ab.

Foto: Júlio Reis - Blätter und Früchte (Wikipedia)

2013 04 Vierbeere Black Gem Lubera 8578In den meisten Kleingärten findet man Apfelbäume und sicher auch oft Johannisbeeren. Andere Obstarten sind immer weniger zu finden, weil durch Pflanzenkrankheiten die Früchte unansehnlich werden und der Geschmack darunter leidet. Der Birnengitterrost hat die Birnen, der amerikanische Stachelbeermehltau die Stachelbeeren, die Narrentaschenkrankheit und der Rost die Pflaumen, die Kirschfruchtfliegen (Maden) die Süßkirschen usw. dezimiert. Würde man resistente Obstsorten ausgewählt haben oder geeignete Pflanzenschutz-Maßnamen einsetzen, wäre die Vielfalt der Obstarten sicherlich umfangreicher.

Fotos: Firma Lubera (lubera.com)

201302 Kallebasse E.Schmitt 029In meinem Garten habe ich es wieder einmal mit Kalebassen (Lagenaria siceraria) versucht. Eigentlich wachsen solche Flaschenkürbisse / Schlangenkürbisse nur unter tropischer Sonne.

Gelegentlich ist aber auch bei uns Samen zu bekommen (z.B. aus Erfurt). Die schnell wachsende, gut deckende Rankpflanze für Zäune und Spaliere liefert sehr verschieden geformte Früchte.

Foto: Edgar Schmitt