Messe "Haus-Garten-Freizeit"

20120219 01 1024Den letzten Tag der Messe „Haus-Garten-Freizeit“ 2012 hatten sich viele Besucher aus nah und fern auserkoren, um sich in den Messehallen umzusehen. Auch in der Halle 1 herrschte ein regelrechter Ansturm. Um die Mittagszeit herum musste man sich den Weg in Schlangenlinien vorwärts bahnen.

Während der beiden letzten Baumschnittvorführungen von Olaf Weidling (vielen als „Garten-Olaf“ aus dem MDR-Fernsehen im letzten Jahr bekannt) war am Gemeinschaftsstand der beiden Leipziger Kleingärtnerverbände so gut wie alles dicht.

SLK-Foto: Fachberater Olaf Weidling gibt Ratschläge zum richtigen Obstgehölzschnitt

Klicken Sie auch auf unsere Fotogalerie

 

20120214 01 1024Am vierten Tag der Messe "Haus-Garten-Freizeit" stattete Polizeipräsident Horst Wawrzynski dem Gemeinschaftsstand der Leipziger Kleingärtner in Halle 1 einen Besuch ab.

Er wurde empfangen vom Vorstand des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK). Robby Müller, Vorsitzender des SLK, führte den Leipziger Polizeipräsidenten Horst Wawrzynski und den ihn begleitenden Polizeioberrat Axel Palitzsch um den Stand und beschrieb den äußerst interessierten Gästen zahlreiche Details der 170 m² großen Ausstellungsfläche.

SLK-Foto: Polizeipräsident Horst Wawrzynski (4.v.l.) vor dem zentral in der Ausstellungsfläche gelegenen Teich.

Klicken Sie auch auf unsere Fotogalerie (Verbandsleben)

20120218 01 1024Am Gemeinschaftsstand der beiden Leipziger Kleingärtnerverbände war am Freitag und Sonnabend als Partner der Sächsische Qualitätskartoffelverband Leipzig vertreten. Verschiedene Sorten der auch als „Knolle“ bekannten Erdäpfel präsentierten den Besuchern Ariane Weiß und Axel Bartos.

Sehr viel Wissenswertes konnte man von den beiden über richtige Zeitpunkte für den Kartoffelanbau, die Pflege während des Wachstums und den Pflanzenschutz gegen Schädlinge und Krankheiten erfahren.

SLK-Foto: Axel Bartos (re.) beantwortet Fragen der Besucher zu den gezeigten Kartoffeln

Klicken Sie auch auf unsere Fotogalerie (Verbandsleben) 

20120216 05 1024Am Donnerstag ist auf der Messe der Kindertag. Am Gemeinschaftsstand der beiden Leipziger Kleingärtnerverbände herrschte Hochbetrieb. Kaum eine halbe Stunde nach Eröffnung des Messetages hatten die ersten Knirpse mit ihren Eltern die „Nistkasten-Bau-Station“ entdeckt.

Klaus Günther hatte in den ersten Messetagen Vorbereitungen getroffen, damit es für die Kleinen beim Zusammenbau „ruck-zuck“ ging und die nächsten Kinder, die auch eine Nisthilfe bauen wollten, nicht zu lange warten mussten. Auch Wolfgang Martinius und Achim Wagner halfen bei der Nistkastenmontage. Mancher aus dem Nachwuchs stellte sich beim Umgang mit dem Hammer recht geschickt an.

SLK-Foto: Der letzte Nagel muss noch eingeschlagen werden. Wolfgang Martinius (2.v.r.) assisiteirt dem jungen Messebesucher. 

Klicken Sie auch auf unsere Fotogalerie (Verbandsleben) 

20120215 01 1024Traditionell ist der Mittwoch im Rahmen des ausstellungsbegleitenden Programms dem Podiumsgespräch im Pressezentrum der Neuen Messe vorbehalten. Zu dieser Veranstaltung ist auch der Bürgermeister für Umwelt. Ordnung und Sport Heiko Rosenthal in jedem Jahr präsent.

Vor der eigentlichen Gesprächsrunde wurde die sogenannte Grünschnittvereinbarung zwischen der Stadt Leipzig und den beiden Leipziger Kleingärtnerverbänden unterzeichnet. Für die Stadtverwaltung setzten ihren Schriftzug Bürgermeister Heiko Rosenthal und Dr. Frank Richter, Leiter der Stadtreinigung Leipzig, sowie für die Kleingärtnerverbände Robby Müller (Stadtverband) und Frank Müller (Kreisverband) unter den Vertrag. Diese Zeremonie geschieht aller zwei Jahre in Verbindung mit dieser Veranstaltung.

SLK-Foto: Bürgermeister Heiko Rosenthal bei seinen Ausführungen

Klicken Sie auch auf unsere Fotogalerie (Verbandsleben) 

20120217 06 102420120217 07 1024Vortrag zu den Themen „Kompostierung und Hochbeet“. Zum ersten Mal teilten sich zwei Referenten die veranschlagten 90 Minuten: Dieter Haberkorn [(Chef-Gartenfachberater des Kreisverbandes Leipzig der Kleingärtner Westsachsen (KVL)] über „Kompostierung“ und Olaf Weidling [Mitglied der Garten-Fachkommission des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner (SLK); Leiter des Stammtisches West] über das „Hochbeet“.

SLK-Foto: Die Fachberater Olaf Weidling (li.) und Dieter Haberkorn (re.)

Klicken Sie auch auf unsere Fotogalerie (Verbandsleben)

 

20120216 13 1024Sehr stark frequentiert war die Rechtsveranstaltung im Pressezentrum der Neuen Messe. Rund 100 Kleingärtner aus den beiden Leipziger Kleingärtnerverbänden interessierte das Thema „Baulichkeiten in der Kleingartenanlage“ brennend, da dies doch eine hochsensible Materie darstellt. 

Rechtsanwalt Karsten Duckstein riss zunächst die gesetzlichen Grundlagen, u.a. das Bundeskleingartengesetz (BKleingG) und Baugesetzbuch, an und in der Folgezeit beschrieb er anschaulich anhand konkreter Bezüge die Anwendung bzw. Umsetzung in der Praxis.

Hierbei spannte er den Betrachtungsbogen von den Verfahrensweisen in der ehemaligen DDR bis hin in die Gegenwart. Ein wichtiger Stichtag ist hierbei der 3.Oktober 1990 (0.00 Uhr), der Zeitpunkt der Wiedervereinigung.

SLK-Foto: RA Karsten Duckstein im restlos gefüllten Pressekonferenzraum

Klicken Sie auch auf unsere Fotogalerie (Verbandsleben) 

20120214 03 1024Die Veranstaltung im Pressezentrum stand im Zeichen der heutzutage wichtigen Kommunikation über die weltweiten elektronischen Datennetze.

Gerd Oswald, 2. Vorsitzender des Kleingärtnervereins (KGV) „Leipzig-Stünz“ und ausgewiesener Fachmann auf diesem Gebiet, referierte über die „Präsentation des KGV im Internet“. Ausgehend von der Frage „Wie geht es in den nächsten Jahren im KGV weiter?“ verdeutlichte er den in naher Zukunft bevorstehenden Generationswechsel in allen KGV. Und gerade die Generation, die mit dem Internet aufgewachsen ist, soll das Vereinsleben in den zukünftigen Jahrzehnten fortführen.

SLK-Foto: Gerd Oswald verdeutlicht die "Vermarktung der vereinseigenen Reputation per Internet"

Klicken Sie auch auf unsere Fotogalerie (Verbandsleben) 

20120213 05 1024Neben der Präsentation der Leipziger Kleingärtner auf der Messe „Haus-Garten-Freizeit“ in Halle 1 gibt es parallel dazu wie in jedem Jahr eine Vortragsreihe im Pressezentrum. Zu diesen vier Veranstaltungen sind nicht nur Gartenfreunde gern gesehene Gäste.

Im Vortrag am Montag referierte Barbara Schön von der Gartenakademie Dresden-Pillnitz über den „Allgemeinen Gemüseanbau im Kleingarten“.

Ausgehend von Grundsatzfragen, z.B. welche Entwicklungszeiten benötigen Kulturen oder welche Gemüsearten werden gern verzehrt, schlug die Fachfrau den Bogen zu verschiedenen Arten. So sollten in keinem Gemüsegarten Kürbisse / Zucchini, Rhabarber oder auch Paprika fehlen.

SLK-Foto: Barbara Schön, Gartenakademie Dresen-Pillnitz, bei ihren anschaulichen Vortrag

Klicken Sie auch auf unsere Fotogalerie (Verbandsleben) 

20110211 12 1024Die 22. Messe "Haus-Garten-Freizeit" beginnt am 11. Februar. An neun Tagen werden die Besucher auch am Gemeinschaftsstand vom Stadtverband Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) und vom Kreisverband Leipzig der Kleingärtner Westsachsen e.V. (KVL) in der Halle 1 erwartet.

Zuvor sind jedoch an fünf Tagen aufwändige Anstrengungen erforderlich, um eine sehenswerte Farbenpracht auf der 170 m² großen Austellungsfläche und dem angrenzenden Standmodul (80 m²) erstrahlen zu lassen.

Bis zur Eröffnung am Sonnabend wir an dieser Stelle täglich über den Fortgang der Aufbauarbeiten berichtet.

Fotos: SLK  -  Klicken Sie auch auf unsere Fotogalerie (Verbandsleben)

20110214 03 1024Seit der ersten Messe „Haus-Garten-Freizeit“, die 1990 noch auf dem alten Messegelände stattfand, sind die Leipziger Kleingärtner mit einem repräsentativen Ausstellungs- und Informationsstand auf der großen Verbrauchermesse vertreten. 

Mit vielen Frühblühern, interessanten Informationen und Veranstaltungen war der Messestand immer ein Publikumsmagnet. So wird es auch vom 11. bis 19. Februar dieses Jahres auf der 22. „Haus-Garten-Freizeit“ sein.

Im Rahmen der Ausstellung, bei Vorführungen und in Veranstaltungen können interessierte Besucher erfahren, wie die Gartenfreunde der beiden Leipziger Kleingärtnerverbände mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit dazu beitragen, dass die 271 Leipziger Kleingartenanlagen (KGA), die immerhin ein gutes Drittel des öffentlich zugänglichen Grüns der Stadt sind, der Bevölkerung als „Grüne Oasen“ für die naturnahe Freizeitgestaltung und Erholung zur Verfügung stehen.

Fotos: SLK - Klicken Sie auch auf unsere Fotogalerie (Verbandsleben)

20111026 mit Schwung 1024

Die Vorbereitungen für die Messe "Haus-Garten-Freizeit" vom 11. bis zum 19. Februar 2012 laufen nicht nur am Schreibtisch und Telefon auf Touren sondern es geht auch praktisch voll zur Sache.

Das Organisationsteam und ehrenamtlich tätige Gartenfreunde waren zur Beschaffung von Rundhölzern in die Dübener Heide gefahren. Das Kiefernholz wird für die Einfassung der Ausstellungsfläche sowie für die Abgrenzung von Teilbereichen innerhalb dieser benötigt. Der Rohstoff muss jedoch noch passend zugerichtet werden. Deshalb wird er von den Gartenfreunden auf einen Hänger geladen (Foto rechts).

Klicken Sie auch auf unsere Fotogalerie (Verbandsleben) - Fotos: SLK

20110811 1Berat 1024

Zur ersten Beratung in Vorbereitung der Messe "Haus-Garten-Freizeit" vom 11. bis zum 19. Februar 2012 fanden sich die Organisatoren im "Haus der Kleingärtner" am 11. August 2011 ein. 

Erneut werden der Stadtverband Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) und der Kreisverband Leipzig der Kleingärtner Westsachsen e.V. (KVL) gemeinsam auf der Ausstellungsfläche vertreten sein.

Die Vorsitzenden beider Verbände - Robby Müller (SLK) - und Frank Müller (KVL) - waren bei der Zusammenkunft zugegen.

Foto: SLK

20110222 05 102422. Februar 2011: Von der 250 m² großen Messepräsentationsfläche von Stadtverband Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) und Kreisverband Leipzig der Kleingärtner Westsachsen e.V. (KVL) - unterteilt in 80 m² "Standmodul" und 170 m² Ausstellungsfläche - war zwei Tage nach dem Ende der Messe nur noch der Hallenfußboden zu sehen. Wo am Sonntag (20. Februar) noch eine Farbenpracht zu sehen war, dominierte das Schwarzgrau des massiven Untergrundes.

Bis Dienstag Nachmittag (22. Februar) hatten die fleißigen ehrenamtlichen Akteure in vorbildlicher und schon bewährter Manier sämtliche Abbauarbeiten realisiert. Das Befüllen der 3 Container mit insgesamt 18 m³ Oberbodengemisch war eine der vielen Aufgaben (Bild links).

Fotos: SLK