GFK 20180628 9815Das Ziel der Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) war die KGA "Marienhöhe" im Südosten Leipzigs und sie wurden bereits vom Vorsitzenden, Thomas Ulrich, seinem Stellvertreter, Ralph Kupfer, sowie dem langjährigen "Ersten Mann" im Kleingärtnerverein (KGV), Hans-Joachim Günther, am 28. Juni 2018 sehr herzlich begrüßt. Das "Vereins-Trio" gab einen kurzen Einblick in die Historie des 1932 gegründeten KGV und das heutige Vereinsleben.

SLK-Foto: Beim Rundgang durch die Anlage

GFK 20180628 9786Gegenwärtig gibt es 112 Gärten auf ca. 3,35 ha kommunalem Areal und nur vier Gärten sind nicht verpachtet. Anrainer sind die Etzoldschen Sandgruben und der Sportplatz vom ATV 1845 Leipzig. Ein Schaukasten gibt beim Betreten der Anlage am Haupteingang an der Naunhofer Straße aktuelle Informationen, übersichtlich angeordnet. So ist es nicht überall. Eine Kompostanlage nennt der Verein sein eigen.

Olaf Weidling, Leiter der GFK, erklärte kurz das Anliegen der Begehung und schon ging es auf die Runde.Und es war Erfreuliches zu sehen. Das zeigt, dass ehemaliger und aktueller Vorstand sehr aktiv das Geschehen im Verein steuerten bzw. steuern.

SLK-Foto: Vorbildlicher kleingärtnerischer Anbau 

GFK 20180628 9806An einigen Orten verweilten die Vorstandsvertreter und GFK-Mitglieder länger und nach dem Rundgang rückte man komplett ins Vereinshaus zum Resümee ein. Einheitlicher Tenor, die KGA "Marienhöhe" hinterlässt einen angenehmen und positiven Gesamteindruck. Auch hier gab es gut und schlecht bestellte Parzellen, wobei das Licht bei weitem überwiegt.

Nachholbedarf gibt es beim Obstgehölzschnitt. Olaf Weidling bot an, vor Ort eine praktische Demonstration des richtigen Vorgehens für die Mitglieder durchzuführen.

SLK-Foto: Hier schießt die Höhe der Hecke schon über das vorgegebene Maß hinaus

GFK 20180628 9828Gut wäre es auch, eine/n Gartenfreund/in zum jährlich im März stattfindenden Baumschnittseminar zu delegieren. Für den Schutz unserer Vogelwelt könnten die Kleingärtner u.a. noch mehr Nistkästen anbringen. Gewächse für nektarsuchende Insekten gibt es in den Gärten erfreulicherweise recht häufig und mancher Kleingärtner lässt sich Originelles für die Gestaltung des Gartens einfallen. 

SLK-Foto: Bepflanzte alte Zinkbadewanne im "Terrassengarten"

Lothar Kurth