GFK 20180426 9005Zur ersten Bestandsaufnahme in der Gartensaison 2018 besuchten die Mitglieder der Garten-Fachkommisison (GFK) des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) die Kleingartenanlage (KGA) des Schönefelder Kleingärtnervereins (KGV) "Mariannengärten" und wurden vom Vorsitzenden Burkhard Thom sowie weiteren vier Vertretern des Vereins am 26. April begrüßt.

Der Vereinschef stellte KGV und KGA, die seit 1905 zum Bild von Schönefeld gehören, den GFK-Mitgliedern in kurzen Worten vor. Er betonte, dass es keine Leerstand gibt und auch Neubürger eine Parzelle gepachtet haben.

Foto - SLK: in dieser Parzelle wurde schon kräftig Hand angelegt

GFK 20180426 9001Gab es vor Jahren an der Südflanke der KGA beim Bau der Adenauerallee einen tiefen Einschnitt ins Vereinsleben, so eröffnet sich auch an der westlichen Seite zur Fridtjof-Nansen-Straße ein ungewohnter Anblick. Das Vereinshaus mit Bewirtschaftung ist abgebrochen worden.

Von der Festwiese führte der Weg zwischen den Parzellen zunächst in Richtung Kohlwegbrücke und die Gastgeber beantworteten Fragen der Fachberater und nahmen Hinweise für die zukünftig Bewirtschaftung entgegen.

Foto - SLK: Hochbeete sind eine gute Lösungsform für den Anbau

GFK 20180426 9017Schon der erste Blick zeigte, dass das Areal mit den Gärten gut einsehbar ist. Bei der abschließenden Zusammenkunft im Vorstandshäuschen wurden die Eindrücke der Begehung vorgetragen. Die Fachberater schätzten ein, dass der Rückbau der Koniferen positiv ist und sich das Erscheinungsbild der "Mariannengärten" sehen lassen kann.

Von ökologischer Seite besteht eine Balance zwischen Flora und Fauna. Die Artenvielfalt wird durch die Böschung am Kohlweg begünstigt. Verbessert werden kann sie noch durch das Anbringen von Nisthilfen am alten Baumbestand der Festwiese.

Foto - SLK: Bei der Auswertung des Gesehenen 

Lothar Kurth