2014 04 Baeumchen dyn mit SchrJ im Stamm HG transparentDie Schreberjugend und das Kleingartenwesen haben die gleichen Wurzeln. Bis in das Jahr 1933 war die Schreberjugend ein fester Bestandteil des Kleingartenwesens Sachsens, aber die Zeit des Nationalsozialismus setzte dem ein Ende, es durfte keine Jugendorganisation neben der Hitlerjugend geben. Auch nach dem Ende des Nationalsozialismus 1945 war eine Neugründung unmöglich in Sachsen, in der DDR wurde kein Jugendverband neben der FDJ zugelassen.

Erst im 1992 schlossen sich wieder Jugendliche zu einer Schreberjugendgruppe zusammen, 59 Jahre nach dem vorläufigen Ende 1933. Aber es waren weitere 16 Jahre für den Schulterschluss mit dem sächsischen Kleingartenwesen notwendig gewesen.

Leider ist das Wissen über die Schreberjugendgeschichte noch extrem lückenhaft, aus diesem Grund bitten wir alle Chronisten des sächsischen Kleingartenwesens uns bei der Rettung der Geschichte der Schreberjugend zu unterstützen.

Jedes weitere Jahr, welches wir verstreichen lassen, geht immer mehr Wissen verloren!

Deutsche Schreberjugend - Landesverband Sachsen e.V. - Wiesenstraße 62,   08468 Reichenbach

  • Telefon: 03765 / 3875971
  • Telefax: 03765 / 3875972
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir bedanken uns bereits im Voraus für Eure Bemühungen / Tommy Brumm - LV Sachsen der Schreberjugend